Arbeitnehmer haben keinen Rechtsanspruch auf die Gewährung von halben Urlaubstagen

(Urteil des LAG Baden-Württemberg vom 06.03.2019 – 4 Sa 73/18 -)

Das Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) kennt keinen Rechtsanspruch auf Gewährung von halben Urlaubstagen oder sonstiger Bruchteile von Urlaubstagen.

Die Arbeitgeber sind grundsätzlich nicht verpflichtet, den Mitarbeitern halbe Urlaubstage zu gewähren.

Aber für jede Regel gibt es eine Ausnahme: Für Urlaubstage, die den gesetzlichen Mindesturlaub (= 20 Arbeitstage / 24 Werktage) übersteigen, können die Arbeitsvertragsparteien vereinbaren, dass dieser ganz oder teilweise in halben Tagen gewährt und genommen werden kann.

Das bedeutet in der Praxis, dass ein Arbeitnehmer mit einem kalenderjährlichen Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen bei einer 5-Tage-Woche hinsichtlich der den gesetzlichen Mindesturlaub von 20 Arbeitstagen übersteigenden 10 Urlaubstage mit seinem Arbeitgeber vereinbaren kann, dass diese ganz oder teilweise in halben Tagen gewährt und genommen werden können.

Gerne unterstützen wir Sie als Arbeitgeber oder als Arbeitnehmer bei der Lösung Ihrer Probleme im Zusammenhang mit der Urlaubsgewährung bzw. mit der Durchsetzung Ihrer Urlaubsansprüche. Bitte wenden Sie sich hierzu vertrauensvoll an meine Kanzlei im Herzen von Karlsruhe. Mit meiner langjährigen Erfahrung als Fachanwältin für Arbeitsrecht stehe ich Ihnen mit meinem Know-How gerne zur Seite.