“Sozialverträglicher Stellenabbau” bei Daimler in Stuttgart-Untertürkheim, Abfindungsangebote auch für Mitarbeitende der Produktion

Aus der Presse ist zu entnehmen, dass Daimler am Standort Stuttgart-Untertürkheim bis zu 4.000 Stellen abbauen möchte. Zu diesem Zweck sollen ab Mai 2021 nun auch Mitarbeitende aus der Produktion Abfindungsangebote erhalten; Mitarbeitenden in der Verwaltung und in der Logistik wurden bereits in 2020 solche Abfindungsangebote unterbreitet.

Konkret bedeutet dies, dass Daimler Mitarbeitenden Aufhebungsverträge anbieten wird, die neben einer Abfindungsregelung (Höhe, Fälligkeit, Vererblichkeit der Abfindung) auch weitergehende Regelungen enthalten werden. Die Mitarbeitenden sollten einen ihnen angebotenen Aufhebungsvertrag vor Unterzeichnung rechtlich prüfen lassen und sich vor allem auch über die möglichen Konsequenzen / Nachteile des Abschlusses eines solchen Aufhebungsvertrages ausführlich beraten lassen (evtl. Sperrzeit, Ruhenszeitraum etc. beim Bezug von Arbeitslosengeld). Dies gilt auch dann, wenn die Abfindungshöhe verlockend hoch erscheint. Ein Aufhebungsvertrag kann viele – zunächst nicht erkennbare – Fallstricke beinhalten, die nach seiner Unterzeichnung gegebenenfalls zu einem bösen Erwachen bei den Mitarbeitenden führen können.